Diplomarbeit: Invasive Neophyten

Invasive Neophyten und der Umgang mit ihnen in ausgewählten Au-Gebieten Niederösterreichs

Beim folgenden Projekt handelt es sich um die Diplomarbeit von Elisabeth Wimmer aus der 5 WKW- Klasse. Externer Projektpartner war der Nationalpark Donau-Auen.
Neophyten sind Pflanzen, welche durch den Menschen unbewusst oder auch absichtlich eingeschleppt wurden und sich in weiterer Folge in heimischen Ökosystemen verbreiten. Einige Arten sind dabei sehr konkurrenzkräftig und verdrängen die angestammte Flora. Man nennt sie deshalb invasiv.
Dies ist besonders in naturschutzrechtlich geschützten Gebieten, wie dem Nationalpark Donau-Auen, ein großes Problem. Hier sind vor allem die Arten Götterbaum und Eschenahorn massiv vorhanden und verdrängen die ursprüngliche Au-Vegetation.
Gemeinsam mit den Österr. Bundesforsten führt der Nationalpark deshalb ein Projekt zum Management dieser Neophyten durch. Dabei wird v.a. die Methode des Ringelns angewendet. Beim Ringeln wird mit einer Motorsäge die Rinde auf einer Breite von ca. einem halben Meter rund um den Stamm entfernt. So soll der Baum innerhalb von 2 bis 3 Jahren absterben.
In der Diplomarbeit wurden verschiedene Teilgebiete untersucht, um den Erfolg der Managementmaßnahmen zu dokumentieren. Dazu wurde eine GPS-Kartierung aller Götterbäume abgegrenzter Bereiche durchgeführt und außerdem wurden Merkmale wie Austriebe, Dicke und Zustand des Baumes notiert. Zusätzlich wurde auch die Begleitvegetation erhoben. Schließlich wurde ein Vergleich mit unbehandelten Neophytenflächen hergestellt.
Die Ergebnisse wurden in Form von GIS-Themenkarten sowie statistischen Auswertungen dargestellt. Aus diesen Erkenntnissen wurden weiters Handlungsempfehlungen für Gemeinden, die ebenfalls mit invasiven Neophyten zu tun haben, abgeleitet, um ihnen eine Hilfe zur Erhaltung standortgerechter Auwälder zu geben.

kath privatschulen Umweltzeichen klimaschutzpreis hum kb vignette klimabuendnis schule oekolog logo 18 09 15 open mind open doors logo

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren aus dem Unterstützungsverein der HLUW:

rh 2c 480 yspertal AGRANA blanko CMYK lms uniqa weitere sponsoren 03
LII Logo Europerl Logo RWA bmlfuw