Auslandspraktika

 

Auslandspraktika unter Erasmus+

Definition
Im Rahmen des Pflichtpraktikums zwischen dem 3. und 4. Jahrgang müssen die Schüler drei Monate lang Praxis in Betrieben sammeln. Dies kann auch im Ausland sein. Befindet sich der Partnerbetrieb im EU Raum (oder einem assoziierten Land wie Norwegen, Liechtenstein, Island, Türkei oder Mazedonien), kann der Aufenthalt durch ein EU- Programm gefördert werden: früher war dieses unter dem Namen Leonardo bekannt. Für den Programmzeitpunkt von 2014 – 2020 läuft dieses Projekt unter dem Namen Erasmus+.

Betriebe und Länder

Seit dem Jahr 2001 werden an der Schule jedes Jahr erfolgreich solche geförderten Auslandspraktika durchgeführt. Dabei konnten im Rahmen der Großen Praxis in 56 verschiedenen Partnerbetrieben SchülerInnen ihre Erfahrungen sammeln. In folgenden Ländern fanden diese Praktika statt: Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Lettland, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweden, Spanien

Ablauf
Die SchülerInnen der jeweiligen 3. Jahrgänge werden zu Schulbeginn über das Projekt informiert. Im Jänner wird  über die Schule ein Antrag bei der Österreichischen Nationalagentur für Lebenslanges Lernen gestellt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung – allerdings konnten an der HLUW Yspertal bis jetzt immer alle Projekte erfolgreich durchgeführt werden. Somit konnte vielen Schülern durch den finanziellen Zuschuss der EU ein Praktikum im Ausland ermöglicht werden.

Weshalb ins Ausland?
•    Großer Schritt in Richtung Selbständigkeit
•    Lebenserfahrung
•    Teilweise Qualifikationen, die im Inland nicht erwerbbar sind
•    Kennenlernen anderer Kulturen
•    Festigen und Erlernen von Fremdsprachen
•    Chancenplus bei späterer Jobsuche
•    Besseres Verständnis für andere Kulturen
•    Neue Freunde….

Erfolgreiche TeilnehmerInnen im Sommer 2015:
Bei diesem Projekt nahmen elf SchülerInnen in insgesamt fünf unterschiedlichen Ländern teil:

  • Bosch Sara, Kretschmer Timna: Niederlande
  • Kaltenberger Matthias, Neuhauser Jakob, Stippinger Manuel: Norwegen
  • Bürstmayr Christine, Berger Theresa, Kloibhofer Judith und Sonnleitner Barbara: Irland
  • Willim Klemens: England
  • Kainz Marlene: Dänemark

Erfolgreiche TeilnehmerInnen im Sommer 2016:

Bei diesem Projekt nahmen zwölf SchülerInnen in Deutschland, Island, Irland, Großbritannien, Tschechien und Spanien:

  • Scherner Matthias, Zauner Julia, Leimer Alexander, Enengel Bernhard, Minhard Peter, Fehringer Nikolaus, Ebner Dominik (4AUW)
  • Marvin Günther, Metja Viviane, Brandner Magdalena, Haigermoser Lisa, Weis Luisa (4WKW)

Erfolgreiche TeilnehmerInnen im Sommer 2017:

In diesem Jahr nahmen so viele SchülerInnen wie noch nie an unserer Schule am Erasmus+ Projekt teil. Folgende Länder waren heuer dabei: Deutschland, Island, Irland, Niederlande, Norwegen, Rumänien, Schweden und Tschechien.

  • 4 AUW: Bauer Christina, Brenn Christiane, Ebner Andreas, Fuchs Teresa, Wimmer Isolde, Kammerhuber Simon, Siegel Julia
  • 4 BUW: Bachler Klaus, Donabaum Alina, Hauleitner Natalie, Hauswirth Jeremias, Holzinger-Neulinger Simon, Maier Natalie, Moser Nina, Pavicits Clara, Schmidt Lena, Schwaiger Jakob, Ströbl Christina, Willim Karoline
  • 4 WKW: Bachner Annette, Ecker Anna, Eisenhöld Fabian, Gedik Hatice Yasemine, Grünstäudl Nadine, Lichtenwallner Bianca, Pleniger Beatrice, Schatz Hannah, Wöber Rosina

Somit ist Erasmus+ ein weiterer Beitrag zur erfolgreichen Ausbildung an der HLUW Yspertal.

"Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben."

oead logo blau EUflagErasmus vect POS

kath privatschulen Umweltzeichen klimaschutzpreis hum kb vignette klimabuendnis schule oekolog logo 18 09 15 open mind open doors logo mint-guetesiegel RGB large

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren aus dem Unterstützungsverein der HLUW:

rh 2c 480 yspertal AGRANA blanko CMYK lms uniqa  
LII Logo Europerl Logo RWA bmlfuw weiteresponsoren04