Auslandspraktikum trotz Corona

Über das EU-Projekt „Erasmus+“ bekommen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der HLUW Yspertal jedes Jahr die Möglichkeit ihr Pflichtpraktikum in europäischen Staaten zu absolvieren. In diesem Sommer zum Beispiel in Irland, Belgien, Deutschland und auch Estland.


Für die HLUW Schülerin Elina Tsiva (3.v.r.) kam die Grenzöffnung nach Estland Anfang Juni gerade rechtzeitig, um dort ihr Praktikum absolvieren zu können
; Foto: HLUW Yspertal

Yspertal, Stift Zwettl – In diesem Schuljahr, bedingt durch die Corona Pandemie, gestaltet sich die Durchführung der Pflichtpraktika aufgrund der Corona-Situation für zahlreiche Schülerinnen und Schüler besonders schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Umso erfreulicher ist es, dass es zahlreichen Praktikantinnen und Praktikanten von der HLUW Yspertal dennoch gelungen ist, ihr von der EU unterstütztes „Erasmus+ - Auslandspraktikum“ anzutreten.

Estland für ein Praktikum

Für Elina Tsiva kam die Grenzöffnung nach Estland Anfang Juni gerade rechtzeitig, um ihr Praktikum dort absolvieren zu können. Im Juli reisten weitere Schülerinnen und Schüler an ihre Arbeitsplätze ins europäische Ausland, zum Beispiel auch nach Irland, Deutschland und Belgien.

Von der Umweltanalytik bis zur Umweltwirtschaft

In Rahmen ihres Pflichtpraktikums sammeln die Schülerinnen und Schüler des abgeschlossenen 3. Jahrganges praktische Erfahrungen in verschiedensten Labors und Forschungszentren, im biologischen Anbau von Obst und Gemüse und in der Vermarktung dieser Produkte, in der Betriebsführung und im Management sowie zum Beispiel auch in einer Steuerberatungskanzlei. Abgesehen von den fachlichen Kompetenzen, die die fundierte Ausbildung an der HLUW ergänzen, sind die Festigung und Erweiterung der Fremdsprachenkenntnisse von großer Bedeutung. Im Großteil der Betriebe ist Englisch die Arbeitssprache. Ein solches Praktikum stellt für die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine große fachliche und persönliche Bereicherung, sondern auch eine enorme Chance für ihr zukünftiges Berufsleben, dar.

Schulbesichtigung jederzeit möglich!

Es werden Besichtigungen von Schule und Privatinternat individuell im Familienverband angeboten. Ganz nach dem Motto „Sicher informiert!“ ersucht man von der HLUW Yspertal um telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 07415 7249.  

Jugendwochen im Sommer – Deine Chance vom Jungforscher zur Reife- und Diplomprüfung

Ganz nach den COVID-19-Regeln für Sommercamps kann die HLUW Yspertal die beide geplanten Termine für ihre naturverbundenen Jugendwochen in Yspertal bestätigen. „Einer Durchführung dieser beiden Wochen steht nichts im Weg. Wir können durch unsere vorhandene Infrastruktur die erforderlichen Regeln bezüglich COVID-19 erfüllen“, so Schulleiter Mag. Gerhard Hackl erleichtert. Seit über 20 Jahren wird an der HLUW Yspertal, Privatschule des Zisterzienserstiftes Zwettl mit angeschlossenem Privatinternat, diese besondere Jugendwoche in den Sommermonaten angeboten.

Kostengünstige Ferienbetreuung

Der erste Termin dieser ökologischen Jugendwoche an der HLUW Yspertal startet am Samstag, 22. August und geht bis Freitag, 28. August 2020, die zweite mögliche Woche beginnt am Samstag, 29. August und endet am Freitag, 4. September 2020. Untergebracht sind die teilnehmenden Jugendlichen im Privatinternat. „Ein abwechslungsreiches Programm mit coolen Freizeitaktivitäten wird trotz Coronavirus-Pandemie geboten. In den 220 Euro Kostenbeitrag ist eigentlich alles enthalten, von der Unterbringung, Verpflegung, Betreuung bis zur Programmgestaltung durch Pädagoginnen und Pädagogen der Schule und des Privatinternates“, erklärt Abt Johannes vom Stift Zwettl. „Für uns Zisterzienser ist es ein wichtiger Auftrag, neben der Seelsorge Jugendlichen die Augen zu öffnen für die Schönheit der Schöpfung (Natur).“

Young Life Jugendwoche für nachhaltiges Leben!

Auch einen besonderen Namen hat man sich für diese Sommerwoche überlegt: „Young Life Jugendwoche für nachhaltiges Leben!“ Diese beinhaltet zum Beispiel Erfahrungen in der Wasserchemie, Biologie, Landschaftsökologie und Lärmmessung, und das in spielerischer Form. Coole Freizeitangebote stehen am Schulstandort zur Verfügung. Die Angebote reichen von einer In- und Outdoorkletterhalle, einem Turnsaal, einem Erlebnisbad, einem Badeteich, einem Naturpark bis hin zu abwechslungsreichem Training an Fitnessgeräten. Diese Woche eignet sich auch als Schnupperwoche für Interessierte an der fünfjährigen Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfungsabschluss an dieser Berufsbildenden Höheren Schule.  Die Anmeldung ist jederzeit möglich! Informationen unter Tel. 07415 7249 oder http://www.hluwyspertal.ac.at

Bild in Druckqualität:

ftp://ftp.hlaysper.ac.at/marketing/presse/pflichtpraktikum_HLUW_Yspertal_Juli_2020_erasmus.jpg

Bericht als WinWord-Dokument:

ftp://ftp.hlaysper.ac.at/marketing/presse/Berichte/pflichtpraktikum_HLUW_Yspertal_Juli_2020_erasmus.docx